Infos zu mehrsprachigem Unterricht

Als erweiterter Fremdsprachenunterricht strebt der bilinguale Unterricht eine erhöhte Sprachkompetenz an. Als Fachunterricht befähigt er die Kinder, fachliche Sachverhalte in Lernbereichen wie Erdkunde, Geschichte und Politik zu verstehen, zu verarbeiten und darzustellen.

Die bilingualen Kinder sollen sich aufgrund ihrer erweiterten Sprachkompetenz besser für Berufe mit internationalen Beziehungen qualifizieren und sich in einer globalisierten Welt orientieren können.

Die im bilingualen Unterricht erworbene interkulturelle Kompetenz befähigt in besonderer Weise dazu sprachlicher und kultureller Mittler zu sein. In diesem Kontext spielt die Weltoffenheit an unserer Schule eine immer größere Rolle. Die Klassenfahrten in das englischsprachige Ausland werden ergänzt durch interkulturelle Projekte und Schulpartnerschaften.

Die sprachlichen Grundlagen erhalten die Schülerinnen und Schüler durch zusätzliche Wochenstunden Unterricht im Fach Englisch und ab Klasse 7 im zusätzlichem Sachfach Gesellschaftslehre in englischer Sprache.

Unsere bilingualen Schülerinnen und Schüler erreichen im Fach Englisch

  • einen Wissensvorsprung in der sprachlichen Kompetenz,
  • eine Erweiterung der Methodenkompetenz,
  • eine Förderung der interkulturellen Kompetenz.

Insgesamt lässt sich sagen, dass die bilingualen Kinder eine persönlichkeitsbildende Ausbildung von erhöhter Qualität erhalten und aus der Förderung der fachlichen und methodischen Kompetenz verstärkt profitieren.
Die Voraussetzungen für den Übergang in die Bildungsgänge der Sekundarstufe II sind gut. Mehr als 80% unserer bilingualen Schülerinnen und Schüler wechseln in unsere gymnasiale Oberstufe und erreichen das Abitur.