Skip to main content
Der D&G-Kurs des 8. Jg. beim Festival Junges Theater Lünen
Einen überzeugenden Auftritt mit emotionaler Wirkung hatte gestern unser D&G-Kurs des 8. Jahrgangs beim 14. Festival Junges Theater im Heinz-Hilpert-Theater Lünen: „Ich?-Wo?-Woher?-Wohin?“
Unter der Leitung von Katharina Schatschneider und Michela Piacentini zeigten die Schüler*innen ein Stück über den Verlust von Heimat, die Schwierigkeiten des Ankommens in einem fremden Land und darüber, wie es gelingen kann, eine neue Heimat in der Fremde zu finden.
Die Gruppe zog alle Register des Faches: Musikalisch begleitet am Piano von der Schülerin Hannah aus dem 10. Jg. und der Schwester von Frau Schatschneider, wechselten sich Dialogszenen ab mit pointiert dargestellten wortlosen Szenen, die auch durch ihre bewussten Leerstellen dem Zuschauer die Möglichkeit gaben, sich mit den Protagonist*innen zu identifizieren.
Die Rückmeldungen aus dem Publikum bestätigten die emotionale Wirkung der eingesetzten Mittel: So manchem Zuschauer wurden die Augen feucht, und es war vor allem die erschreckende Aktualität des Themas, die durch ihre intensive Darstellung schlagartig bewusst wurde.
Schließlich versprachen die Leiter*innen des Kurses der Organisatorin des Festivals, Susanne Hocke: Wir kommen im nächsten Jahr wieder!