FAQ – iPads im neuen 5. Jahrgang an der KKG

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

wir möchten mit Ihnen den nächsten logischen Schritt auf dem Weg in eine zeitgemäße digitale Bildung an der KKG gehen, indem wir ab dem nächsten Schuljahr elternfinanzierte Apple iPads beginnend mit dem neuen Jahrgang 5 im Unterricht einsetzen.

Die Einbeziehung digitaler Medien in den Unterricht und in das Lernen gewinnt rasant an Raum und Bedeutung und unsere medienpädagogischen Ziele können nicht mehr über eine stundenweise Nutzung der PC-Räume erreicht werden. Eigene mobile Endgeräte, die auch privat genutzt werden können und in der Schule wie auch zu Hause verfügbar sind, bieten hier weitaus mehr Möglichkeiten und Lernchancen. Auch „nach Corona“ wird sich das digitale Lernen mit und über Medien weiterentwickeln. Zudem wird die Arbeitswelt von morgen digital aufgestellt sein.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die wichtigsten Informationen zum Projekt „iPads@KKG“ bereit. Zum einen in Form „Häufig gestellter Fragen“ im unteren Bereich der Seite – zum anderen in Form der Präsentation, die wir Ihnen am Kennenlerntag gezeigt haben. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei natürlich nur um eine Präsentation und nicht um einen ausformulierten Informationstext handelt.

Unseren Bestellshop finden Sie unter:

>>Zum Shop<<

Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise für den Bestellvorgang weiter unten auf dieser Seite.

Download Präsentation

Hinweise zum Bestellvorgang:

1. Klicken Sie im ersten Menü auf „Konto aktivieren

2. Geben Sie als Aktivierungscode 7408 ein. Sie werden damit als Elternteil eines Schülers / einer Schülerin der KKG identifiziert.

3. Füllen Sie das nachfolgende Formular aus. Ihre Mobiltelefonnummer ist wichtig, da Sie einen Bestätigungscode zur Bestellbestätigung erhalten. Beachten Sie die Auswahl des richtigen Landes (+49) und verzichten Sie auf eine folgende 0 (siehe Beispiel)

Allgemeines

Im schulischen Kontext ist ein für alle Schülerinnen und Schüler einheitliches System unabdingbar. Dadurch werden eine verlässlich gleiche Softwareausstattung und eine durch die Schule leistbare Geräte- und Softwareverwaltung gewährleistet.

Folgende Punkte sprechen für den Einsatz von iPads:

  • schulrelevante Apps sowie ein großes Angebot an schulischen Apps
  • die vorbereiteten Strukturen für schulisches Lernen
  • eine einfache intuitive Bedienung
  • das verlässliche Betriebssystem
  • eine lange garantierte Versorgung mit Updates (mind. 6 Jahre)
  • eine lange Akkulaufzeit
  • die gute Qualität und Wertstabilität
  • eine sehr gute Stiftbenutzung für Handschrift
  • eine einfache und zuverlässige Installation von Apps auf vielen Geräten gleichzeitig
  • hohe Datenschutzstandards
  • die einfache Einbindung in das pädagogische Netzwerk
  • die einfache und zuverlässige Übertragung von Schüler- und Lehrerbildschirmen auf einen Beamer

Nicht zuletzt haben auch die zahlreichen positiven Erfahrungen aus anderen Schulen und die Tatsache, dass wir schon seit mehreren Jahren iPads sehr erfolgreich und in größeren Stückzahlen in der Oberstufe einsetzen, hat bei uns zur Entscheidung für das Apple iPad beigetragen. Hinzu kommt die erwähnte einfachere Administration, die auch ein wesentliches Argument darstellt.

Eine ausführliche Begründung finden Sie auch unter folgenden Links:

Für rein schulische Zwecke empfehlen wir das iPad Wi-Fi 32 GB. Die genaue Bezeichnung lautet: Apple iPad (Modell 2020, 10,2“) oder iPad (8. Generation). In der Regel wird jedes Jahr ein aktualisiertes Modell präsentiert.

Für die Installation von schulischen Apps reicht die Größe von 32 GB völlig aus. Auch für die meisten Daten ist der Speicher ausreichend. Darüber hinaus kann die Lernplattform der Schule zur Datensicherung genutzt werden.

Sollte dennoch einmal der Speicher aufgrund privater Fotos und Videos belegt sein, so besteht die Möglichkeit, diese nach einer Datensicherung zu entfernen und somit wieder Platz auf dem iPad zu schaffen.

Ja. Es muss allerdings immer genügend Speicher für die schulischen Zwecke vorhanden sein. Persönliche Daten sollten immer passwortgeschützt sein. Außerdem müssen von allen Schülerinnen und Schülern die persönlichen Rechte der Mitschülerinnen und Mitschüler, Lehrkräfte sowie von allen anderen Personen eingehalten werden.

Kürzlich angeschaffte Geräte anderer Hersteller können für eine Übergangszeit genutzt werden. Ein Support seitens der Schule ist allerdings aufgrund der zentralen Verwaltung der iPads nicht möglich. Es können somit allerdings keine Apps über die Schule bereitgestellt werden, sodass zusätzliche Kosten entstehen können.

Wichtig wäre die Anschaffung eines Pencils und einer Hülle.

Zur Auswahl gibt es:

  • Als Pencil den originalen Apple Pencil (1. Generation). Der alternative Pencil Crayon der Firma Logitech bietet annähernd die gleichen Eigenschaften und ist günstiger.

Einen Vergleich finden Sie unter dem folgenden Link:
https://unterrichten.digital/2019/02/20/ipad-stift-in-der-schule/

  • Als Hülle eignet sich jede Hülle, die das iPad an den Rändern, den Bildschirm und die Rückseite komplett verdeckt.

Die Hauptaufgabe der Hülle für ein iPad ist der Schutz. Da das iPad täglich zwischen dem Zuhause und der Schule transportiert wird, werden an die Hülle besondere Anforderungen gestellt. Daher sollte man hier auf Qualität und Stabilität achten. Wichtig ist zudem noch, dass die Hülle eine Stiftverwahrung haben sollte.

Sie haben die Möglichkeit, den Pencil und die Hülle ebenfalls direkt bei thinkred.de im Rahmen des Bestellvorgangs für Ihr iPad mitzubestellen, die Kosten sind mit anderen Anbietern im Internet auf etwa gleichem Niveau und so wird Ihnen alles zusammen geliefert, zudem haben Sie dann eine zusätzliche erweiterte Garantie!

Beschaffung und Kosten

An Kosten entstehen Ihnen Ausgaben für das iPad in seiner aktuellen Version sowie für Pencil und Hülle.

Für rein schulische Zwecke empfehlen wir das iPad Wi-Fi 32 GB, das alle unsere Anforderungen erfüllt (348 €). Notwendig sind allerdings noch ein Stift und eine Hülle (Stift ca. 60 €, Hülle ca.30,- €).

Zu diesem „Grundset“ gibt es bei unserem Kooperationspartner thinkred.de im eigens für uns eingerichteten Schulshop eine entsprechend preisgünstige Paketlösung, und zwar das iPad-Paket Viktoria/32 GB (iPad/Stift/Hülle/3 Jahre Garantieerweiterung) zum Komplettpreis von 458,- €.

Der Kauf über thinkred.de hat für die Schule zudem den großen Vorteil, dass das iPad direkt DEP-registriert wird! (siehe weiter unten unter „Verwaltung der Geräte/Administration“)

Wer Wert auf mehr Speicherplatz legt, kann alternativ das Paket Teresa/128 GB wählen (iPad/Stift/Hülle/3 Jahre Garantieerweiterung) zum Komplettpreis von dann 558,- €.

Wir raten, zudem eine Versicherung für Bruch, Wasserschäden, … für drei Jahre abzuschließen (35,- €), die allerdings nur in Kombination mit einem der Pakete erworben werden kann, aber auch nicht zwingend erforderlich ist.

Wir sind uns bewusst, dass diese Kosten für manche Familien (Geschwisterkinder, schwierige finanzielle Situation, …) eine Herausforderung darstellen. Bitte melden Sie in problematischen Fällen zeitnah Bedarf über die Abteilungsleiterin Frau Lethaus (franca.lethaus@kkgluenen.de) an, damit eine individuelle Lösung gefunden werden kann.

Bei einer Bestellung über das Schul-Onlineportal der KKG von thinkred.de gibt es neben der Möglichkeit eines Sofortkaufs auch 0%-Finanzierungen zwischen 12 und 48 Monaten.

Wir sind uns bewusst, dass die Kosten für manche Familien (Geschwisterkinder, schwierige finanzielle Situation, …) eine Herausforderung darstellen. Bitte melden Sie in diesen Fällen zeitnah Bedarf über die Abteilungsleiterin Frau Lethaus (franca.lethaus@kkgluenen.de) an, damit eine Lösung gefunden werden kann. Leider ist es derzeit und auch in den nächsten Jahren aus unserer Sicht undenkbar, dass der Schulträger oder das Land NRW Endgeräte, die zum großen Teil auch privat genutzt werden, für alle Schülerinnen und Schüler anschafft und kostenfrei ausgibt.

Eine Pflichtversicherung besteht nicht. Eine eventuelle Versicherung obliegt den jeweiligen Erziehungsberechtigten, da Sie am besten wissen, ob eine Versicherung notwendig ist.

Unter den folgenden Links finden Sie eine Geräteversicherung unseres Kooperationspartners: https://shop.thinkred.de/thinkred-schutzbrief-32gb.html/ https://shop.thinkred.de/thinkred-schutzbrief-128gb.html

Für den Kauf der iPads haben wir für Sie einen Bestellvorgang organisiert, der nicht an der Schule, sondern durch einen Apple-zertifiziertes Unternehmen, eben unseren Kooperationspartner thinkred.de, der eigens dafür einen Schulshop für die KKG eingerichtet hat, durchgeführt wird.

Das bedeutet, dass Sie das Gerät und das gewünschte Zubehör direkt in diesem Shop kaufen und es Ihnen dann nach Hause geliefert wird.

Wichtig ist dazu ein Aktivierungscode, um in den Shop gelangen zu können, dieser wird Ihnen von der Schule zur Verfügung gestellt.

Vor der Auslieferung sorgt thinkred.de durch eine entsprechende Registrierung (DEP) dafür, dass das Gerät in das schulische System eingebunden werden kann, was Voraussetzung für eine schulische Nutzung (Verwaltung/Installation der pädagogischen Apps, digitaler Bücher, …) ist.

Die iPads müssen allerspätestens bis zum 23.10.2021 (Ende der Herbstferien) vorhanden und registriert sein. Bedenken Sie unbedingt, dass Wartezeiten von mehreren Wochen nicht ausgeschlossen werden können.

Selbstverständlich kann auch ein eigenes iPad mitgebracht werden, dieses darf aber höchstens 3 Jahre alt sein und muss stiftfähig sein. Es fallen allerdings zusätzlich die MDM-Lizenzgebühr in Höhe von 20,- € sowie eine einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 10,- € an. Die 10,- € Einrichtungskosten werden als Spende an den Förderverein abgerechnet. Das mitgebrachte iPad muss allerdings auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden.

Beachten Sie in diesem Zusammenhang aber, dass das Gerät für 6 Wochen in Quarantäne gesetzt werden muss, Sie müssen das also rechtzeitig veranlassen.

30,- € (20,- € MDM-Lizenzgebühr sowie 10,- € Einrichtungskosten als Spende an den Förderverein). Beachten Sie bitte, dass das mitgebrachte iPad auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden muss.

Ein selbst mitgebrachtes iPad, das nicht über den Bestellvorgang der Schule gekauft wurde, darf nicht älter als drei Jahre sein und muss stiftfähig sein.

Verwaltung der Geräte/ Administration

Da Sie das iPad gekauft haben, gehört es selbstverständlich Ihnen bzw. Ihren Kindern und Sie können es außerhalb des schulischen WLANs selbst verwalten. Für die Dauer des Schulbesuchs an unserer Schule treten Sie jedoch die Administration vollständig an uns ab.

Dies geschieht automatisch, sobald das Gerät in das schulische WLAN eintritt, sobald das Gerät den Einflussbereich des schulischen WLANs wieder verlässt, ist es ganz normal wieder für Sie bzw. Ihr Kind nutz- und administrierbar.

Die Geräteadministration seitens der Schule hat den Vorteil, dass Ihr Kind jeweils die optimalen Apps für die jeweilige Klassenstufe bzw. für das Fach nutzen kann und das Gerät jederzeit für den schulischen Einsatz tauglich ist. Hinzu kommen Apps für den Unterricht, welche die Schule anschafft und dabei vergünstigte Konditionen für den Bildungsbereich erhält. So können wir für diese Apps die Lizenzen erwerben und an die Schülerinnen und Schüler kostenlos verleihen.

Die Kinder dürfen auch private Apps installieren. Grundsätzlich haben wir als Schule nichts dagegen. Wir müssen jedoch darauf bestehen, dass genügend Speicherplatz für die Schule reserviert bleibt, d.h. dass für den persönlichen Bereich nur noch der übrige Speicher hierfür zur Verfügung steht.

Allgemeine Informationen sind für die Administratoren sichtbar:

IP- und MAC-Adresse, iOS-Version, Modellname und -nummer, Gerätename, Besitzer, Ladezustand, Speicherzustand, installierte Apps, Zeitpunkt der letzten Onlineverbindung, Datum der Installation, installierte Profile, Steuerung durch Lehrkräfte.

Nicht einsehbar sind natürlich sämtliche privaten Daten und Dateien, wie Fotos und Videos, Kalender, Adressbuch, Mails und Kontakte, Nachrichten, Safari-Browserverlauf sowie alle anderen gespeicherten Daten.

Sollte ein Gerät nicht auffindbar sein, können Administratoren das Gerät in den Lost-Modus setzen, sodass das Gerät gesperrt oder ggf. geortet werden kann. Dies wird auf dem Gerät deutlich angezeigt.

Zur Verwaltung der iPads gehören beispielsweise der Einkauf von Apps, die Verwaltung von Nutzern, die Einrichtung von Profilen, die Aktualisierung des Betriebssystems und der Apps, …

Der Apple School Manager (ASM) ist daher die Basis der Verwaltung der Geräte, der durch ein Verwaltungsprogramm (Mobile Device Management System, kurz MDM), genauer JAMF, ergänzt wird. MDM macht es also möglich, eine Vielzahl an Geräten und Einstellungen während des Schuljahres zu verwalten bzw. zu administrieren.

Das Device Enrollment Program (DEP) unterstützt Administratoren bei der Einrichtung, Konfiguration und technischen Verwaltung von Apple Geräten für Schulen und Schulträger. Dies ermöglicht Voreinstellungen für das Gerät und das Nutzen von spezifischen Bildungsfunktionen für den Unterricht. So können die Geräte bereits vor der Auslieferung für Schüler*innen / Eltern, Lehrer*innen, Mitarbeiter*innen optimal vorbereitet werden. Durch die DEP-Registrierung wird das Apple Gerät durch thinkred.de im „Apple School Manager“, der technischen Verwaltung oder Bildungseinrichtung, eingebunden.

Sollte ein Gerät nicht auffindbar sein, können Administratoren das Gerät in den Lost-Modus setzen, sodass das Gerät gesperrt oder ggf. geortet werden kann. Dies wird auf dem Gerät deutlich angezeigt.

Ein Support seitens der Schule ist nicht möglich. Es können auch keine Apps über die Schule bereitgestellt werden, sodass zusätzliche Kosten entstehen können.

Mit dem Verlassen der Schule wird das iPad aus dem MDM der Schule entfernt. Dabei muss das Gerät zurückgesetzt werden, wobei sämtliche Apps, Einstellungen und Daten gelöscht werden. Für eine Datensicherung im Vorfeld ist der/die Schüler/in zuständig.

Danach ist das Gerät privat uneingeschränkt nutzbar und die Schule hat keinerlei Zugriff mehr darauf.

Unterricht

Die Classroom App kann von Lehrkräften mit unterstützten iPad Geräten verwendet werden. Lehrkräfte können Schülerinnen und Schüler mithilfe der App auf unterstützten iPad Geräten beim Lernen helfen, Arbeitsmaterialien und -ergebnisse mit ihnen austauschen sowie ihre Geräte steuern. Sie können innerhalb ihrer Klasse eine bestimmte App, Website oder Seite in einem Arbeitsbuch öffnen. Die Lehrkräfte können ebenfalls Dokumente/Dateien an ihre Schülerinnen und Schüler senden und von ihnen empfangen sowie Arbeitsergebnisse mithilfe von Apple TV auf einem Monitor oder einem Projektor anzeigen. Außerdem können Lehrkräfte überprüfen, welche Apps ihre Schüler gerade geöffnet haben, Schülergeräte stummschalten und Passwörter von Schülern zurücksetzen sowie das Internet abschalten.

Bisher gibt es von den Schulbuchverlagen nur wenige digitale Schulbücher, weshalb es nicht in allen Fächern ein digitales Buch geben wird. Falls im jeweiligen Schulfach ein Schulbuch verfügbar ist, bekommen es die Schülerinnen und Schüler automatisch über die App der Verlage auf dem iPad angezeigt.

Wenn es zukünftig noch mehr digitale Pakete gibt, ist es unser Ziel, diese über einen Code allen Schülerinnen und Schüler zugänglich zu machen

Für die Aufbewahrung von iPads während der Pausen wird es in Zukunft eine Lösung wie z. B. abzuschließende Schränke geben. Während des Sportunterrichts werden die Wertsachen der Schülerinnen und Schüler in geeigneten Behältnissen innerhalb der Halle aufbewahrt, sodass sie einer entsprechenden Kontrolle unterliegen.

Sonstiges

Bei offen gebliebenen Fragen wenden Sie sich gerne über ipads@kkg-luenen.de an uns. Wir nehmen dann mit Ihnen Kontakt auf.

Antworten auf häufig gestellt Fragen werden wir hier veröffentlichen.

 

Stand: Mai 2021