Skip to main content

Die Volleyballteams der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Lünen haben sich am vergangenen Dienstag bei den Bezirksmeisterschaften in Werne eindrucksvoll geschlagen.
Gewohnt sportlich präsentieren sich die Schülerinnen und Schüler der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Lünen in Werne.
Nach mehreren packenden Spielen gegen weitaus erfahrenere Teams aus Schwerte, Hagen oder Werne belegte das Jungenteam der KKG mit seinem Coach, Herrn Rohleder, einen sensationellen 6. Platz. Die Mädchen sammelten wichtige Erfahrungspunkte und reisten mit dem 12. Platz zurück nach Lünen. Sportlehrer und Teammanager Herr Schütte war nach dem gelungenen Auftritt sehr zufrieden: „Die Bezirksmeisterschaften waren insgesamt auf einem hohen Niveau. Jedes Team hatte viele erfahrene Vereinsspieler/innen in seinen/ihren Reihen. Im nächsten Jahr werden wir wieder dabei sein und mit Sicherheit eine noch bessere Leistung zeigen. Wir sind stolz auf die Leistungen unserer Teams.“
Das Jungenteam startete in seinem allerersten Spiel gleich mit einem wichtigen Sieg gegen Bad Berleburg ins Turnier. Hier zeigten die „Käthe-Boys“ eine geschlossene und kämpferische Mannschaftsleistung. Mit dem Niveau der Gegner stieg in der Folge nun auch stetig das Niveau der KKGler. Vor den Augen des KKG-Schulleiters, Herrn Bauhus, gaben die Jungen keinen Ball verloren, spielten bei all dem auch noch sehr fair und konnten in den darauffolgenden Spielen dem Gastgeberteam aus Werne und dem späteren Bezirksmeister aus Schwerte zumindest phasenweise schon Paroli bieten. Viele spannende Ballwechsel und spektakuläre Aktionen zeigten das Potential, welches in den Spielern steckt. Am Ende stand ein guter 6. Platz auf der Urkunde. Das Lehrerteam zeigte sich mehr als zufrieden, allerdings „ gilt es jetzt dran zu bleiben und im nächsten Jahr wieder anzugreifen.“
Ähnlich sah es bei den Mädchen aus. Leider erwischten die Schülerinnen der KKG eine sehr schwere Gruppe, in der sie sich nicht durchsetzen konnten. Daraufhin war eine bessere Platzierung als Platz 12 leider nicht möglich. Frau Rues war allerdings mit der Leistung „sehr zufrieden“ und freut sich ebenfalls schon auf das nächste Jahr. „Da werden die Karten wieder neu gemischt und wir haben jetzt Zeit, viel zu trainieren. Die Schülerinnen haben gesehen, welche Leistungen mit gezieltem und engagiertem Training möglich sind.“
Für alle Beteiligten waren die Bezirksmeisterschaften eine tolle Erfahrung und ein guter Einstieg in die Volleyball-Welt.

Bedanken möchte sich die KKG Lünen bei ihrem Kooperationsverein, dem Lüner SV, für den umfangreichen Support in Form eines VW-Busses als Transportmittel und von Bällen und Trikots.
Vielen Dank und auf eine tolle Zusammenarbeit!

Die Volleyballer der KKG

Mädchenteam: Berivan Akkurt, Josephine Kinsky, Lena Schultz, Amy Wilczek, Stacy Bredemeyer
Jungenteam: Enes Atac, Theo Blume, Denis Djogovic, Niclas Groß, Kevin Kotschy, Robin Schwabe