Skip to main content

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus dem 12. Jahrgang der KKG Lünen, die über die negative und unsachliche Medienflut ihre Meinung äußern möchte.

Die Berichterstattung über unsere Schule erschüttert uns zutiefst. Da viele von uns bereits seit der 5. Klasse Schülerinnen und Schüler der KKG sind, wollen wir uns von diesen Aussagen distanzieren, weil wir überwiegend positive Erfahrungen während unserer Schulzeit gemacht haben bzw. machen.

Unsere Schule ist wie ein zweites Zuhause, da jeder hier willkommen ist und das Schulklima sehr familiär ist. Daraus lässt sich schließen, dass es sich bei dem Geschehenen um eine Einzeltat handelt.

Wir haben viele Möglichkeiten, uns an Personen zu wenden, wenn Stress- oder Drucksituationen auftreten.

Außerdem gibt es regelmäßige Projekte und Projekttage, um die Gemeinschaft ALLER Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Kulturen an unserer Schule zu stärken. Dies zeigt deutlich, weswegen wir uns den Titel ,,Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zurecht verdient haben.

Selbst in dieser schrecklichen Zeit unterstützen sich Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler gegenseitig.

Das ist Gemeinschaft!
Dafür steht die Schule!
Dafür stehen WIR!

Wir haben keine verschiedenen Nationalitäten an unserer Schule, sondern EINE.
Diese heißt MENSCH!

Wir bitten Sie, uns und den Angehörigen genügend Zeit und Ruhe zum Trauen zu lassen, um das Geschehene zu verarbeiten.

 

In stillem Gedenken an Leon

Die Schülerinnen und Schüler
der Käthe-Kollwitz Gesamtschule
in Lünen

 

Foto: Unsere Schulgemeinde während des Projekttages „Schule ohne Rassismus –  Schule mit Courage“. (Archivfoto)