Verabschiedungen im Kollegium

Auch zum Ende dieses, für alle sehr ungewöhnlichen, Schuljahres 2019/20 nahmen wir Abschied von einigen Kolleginnen und Kollegen – aus unterschiedlichen Gründen:

Für Frau Debus, Frau Hoya, Herrn Behnke und Herrn Saglam beginnt nun die verdiente Pensionszeit. Für Herrn Behnke begann sie bereits im Februar, häufig sahen wir ihn jedoch auch im 2. Halbjahr noch im Oberstufenbüro, wo er seine Kolleginnen und Kollegen in der Übergangszeit unterstützte.
Frau Debus, Leiterin der Abteilung 1, Frau Hoya und Herr Saglam gehören noch (fast) zu den Gründungsmitgliedern der KKG, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum feiert. Sie haben in der Aufbauphase das „Gesicht“ der Schule wesentlich mitgeprägt.
Herr Behnke kam 1995 an die KKG, war lange Jahre Beratungslehrer in der Oberstufe und in einer seiner letzten Funktionen außerdem kommissarischer Vertreter der Oberstufenleitung.

Frau Laus wechselt über eine Beförderung nach drei Jahren an eine Realschule.
Herr Hollborn war zehn Jahre Mitglied des Kollegiums und besonders engagiert in der Sportfachschaft – er wechselt an eine Schule in Schwerte.

Nachträglich möchten wir dringend noch zwei weitere Pensionärinnen nennen, die ihren Ruhestand bereits zum Ende des 1. Halbjahres begannen, nämlich Frau Neubold und Frau Rümenapp! Sie waren ebenfalls über 20 Jahre an der KKG tätig.

Und schließlich wechselten bereits zum Ende des 1. Halbjahres Frau Hüls und Herr Trendelkamp ihren Arbeitsplatz, wobei Frau Hüls noch im 2. Halbjahr als abgeordnete Lehrerin für den Matheunterricht an der KKG tätig war.

Allen, von denen wir Abschied nehmen mussten, wünschen wir alles Gute, viel Gesundheit und erstmal erholsame (Ferien-)Wochen!