Zu dieser Überlegung haben Schüler und Schülerinnen der Klasse 8d im Homeschooling Sketchnotes erstellt.

Und was sind überhaupt Sketchnotes ?

Sketchnotes (Skizzen und Notizen) sind visuelle Notizen, die aus Bildern, Text und Strukturen bestehen. Beim sogenannten „sketchnoten“ bereitet man Inhalte visuell auf. Skizzenhaften Zeichnungen werden noch weitere Elemente hinzugefügt, wie zum Beispiel Rahmen, Pfeile, kleine Symbole/ Icons. Viele anschauliche Beispiele findet man dazu im Internet.

Unser Gehirn liebt Bilder. Wir denken in Bildern. Mit Sketchnotes lassen sich auf kreative Weise Zusammenhänge erklären oder Gedanken und Erinnerungen festhalten und das nicht nur im Kunstunterricht.

„Was geht, wenn alles wieder normal läuft…“

Hannah und Penelope haben dazu einige ihrer Gedanken aufs Papier gebracht.